• No Products in the Cart

Gedanken am Sonntag.

 

Schönen Sonntag ihr Lieben,

Ich muss mich bei euch entschuldigen dass gerade nicht regelmäßig ein Beitrag online kommt. Ich war irgendwie zu faul beziehungsweise hab ich einfach vergessen beziehungsweise ist die Zeit so schnell vergangen beziehungsweise hatte ich immer etwas anderes zu tun! 😀
Da ich irgendwie schon wieder so viele Gedanken zu verschiedenen Themen habe, gibt es heute einen Gedankensalats-Beitrag vom feinsten. Es geht heute um Themen die mich in letzte Zeit beschäftigt haben und die aber einzeln zu kurz für einen richtigen Beitrag sind. Heute gibt’s keinen roten Faden sondern einfach verschiedene Gedanken, also ganz viel Spaß! <3

Ich möchte gleich mal mit einem Lied anfangen, ich höre es zurzeit rauf und runter und es passt irgendwie perfekt zu der heutigen Sonntagsstimmung 🙂

Also Lied einschalten, Kakao holen und lesen. Have fun! 🙂

Sonntag.

Es ist Sonntag und ich habe den ganzen Tag nur im Bett verbracht. Das schlimme ist aber eigentlich dass es gestern genau das selbe war haha 😀 Ich bin sonst die ganze Woche nur unterwegs und hab Sachen zu erledigen und abzugeben, dass ich einfach irgendwie viel zu wenig Schlaf und Ruhe bekomme und deswegen hole ich das anscheinend alles jetzt nach. Es ist mittlerweile schon so weit dass mir alles weh tut nur weil ich liege 😀 Ich bin schon komplett verspannt weil ich nur da hänge und die 13. Staffel Grey’s Anatomy schaue – shame on me!
Andererseits ist es auch ganz gut – ich muss mir ja jede Woche Medikamente spritzen und das Problem ist, dass ich das gestern wieder machen wollte. Meine Spritze ist mir unabsichtlich aus den Händen gefallen und sie war komplett verbogen. Da es schon Samstagnachmittag war und mir sowieso kein Apotheker ohne Rezept eine neue gegeben hätte muss ich jetzt die Schmerzen ein bisschen ertragen. Leider merkt mein Körper das sofort wenn mal eine Spritze fehlt aber morgen Abend fahre ich wieder nach Oberösterreich, wo Gott sei Dank noch zwei Spritzen sind. Sonst ist eigentlich alles gut. Es ist sogar so „gut“ dass ich jetzt dann eventuell noch in’s Fitnessstudio gehen möchte um endlich ein Kästchen auf meiner Bucket List abhaken zu können. Ich kann es selber kaum glauben aber ich muss sagen, irgendwie fehlt mir das Studio schon ein bisschen und ganz ehrlich, wenn ich das sage, dann heißt das wirklich was 😀 Mal schauen ob das heute noch was wird .. 😛

 

Uni.

Einige von euch haben mich auf Instagram gefragt was ich eigentlich studiere. Die Antwort ist: Publizistik und Kommunikationswissenschaft auf der Hauptuniversität Wien. Mittlerweile bin ich schon im fünften Semester und es ist ein Ende in Sicht (ok, Mindeststudienzeit wird sich nicht ausgehen aber who cares) und ich liebe das Studium nach wie vor. Ich wusste ja davor überhaupt nicht was ich machen möchte und dachte ich probier’s mal aber jetzt, im Nachhinein gesehen war es die beste Entscheidung die ich getroffen habe! 🙂 Ich habe zurzeit richtig coole Übungen (über’s Blog schreiben, Multimediajournalismus, eigene Werbekampagnen erstellen usw.) und meine erste Bachelorarbeit muss auch schon am 4. Februar abgegeben werden, Halleluja haha 😀 Dieses Semester ist ein kleines bisschen stressig, da ich nebenbei auch noch eine Menge Prüfungen schreiben sollte aber ich habe gelernt: Stress hat man nicht, Stress macht man sich! Und deswegen sehe ich alle Dinge ein bisschen gechillter – es bringt ja sowieso keinem was wenn man sich unnötig so viel Stress macht! 🙂

Ab in den Süden.

Ich hab’s so gut wie niemandem verraten aber am Dienstag geht es für mich in den Süden. Um genau zu sein nach Sizilien. Das Ganze war etwas spontan, da meine Familie und Freunde meiner Familie spontan entschlossen haben, wegzufliegen. Ich freue mich schon meeega, da erstens auf meiner Bucketlist steht, dass ich noch einmal außerhalb von Österreich sein will und da ich 2017 unbedingt ans Meer wollte. Ich bin so happy wenn ich an die 22-25 Grad jeden Tag denke und einfach meine Bücher lesen kann, die schon lange darauf warten, endlich gelesen zu werden! Natürlich muss ich nebenbei auch Arbeiten für die Uni schreiben aber ich glaube es gibt schlimmeres, als dies am Strand zu machen, oder? 😛 Ich bin von Dienstag (Halloween) bis Montag weg also die perfekte Auszeit! 🙂 Get prepared for some Instagram Spam haha 😀

Die Pille.

Es ist jetzt fast drei Monate her, dass ich die Pille abgesetzt habe. Es hat sich schon einiges verändert – und ich meine wir sind alle Menschen, deswegen erzähle ich euch das jetzt auch. Als erstes merkte ich dass meine Stimmung viiiieeel besser war! Ich war viel besser drauf und nicht mehr so müde. Meine Haut wurde leider auch schon wieder schlechter und das schlimmste ist eigentlich wieder der Haarausfall – ich merke aber dass der sich auch schon wieder einpendelt und (ok, das ist jetzt vielleicht ein bisschen too much information) ich schwitze mehr als sonst. Das hab ich auch schon von vielen gehört dass das ein Problem ist aber wir sind doch alle nur Menschen also kann man ab und zu mal auch über so etwas sprechen – vor allem weil es ja auch viele betrifft.
Alles in allem bin ich aber einfach froh damit aufgehört zu haben! Ich hatte seitdem nie wieder Migräne und meine Laune ist wie gesagt um 1214378% besser. Das andere wird sich schon wieder einpendeln und irgendwie hat es dieses Mal auch besser funktioniert für mich als letztes Jahr! (Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich viel gechillter an das ganze Thema rangehe!).
Übrigens habe ich ja auch noch Narben vom letzten Mal „Pille-aufhören“. Ich war deswegen jetzt schon zwei Mal bei einer Kosmetikerin, die eine Fruchtsäurebehandlung gemacht hat und surprise, meine Haut ist schon nach den letzten beiden Malen viel besser! Leider nicht ganz günstig aber auf alle Fälle wert!

Immer diese Wohngemeinschaften ..

Wie die meisten von euch wissen, wohne ich mit meinen besten Freundinnen zusammen. Wir wohnen jetzt schon das dritte Jahr in unserer Wohnung und oft ist es ja so, dass so etwas zu dritt und generell unter guten Freunden nicht wirklich funktioniert. Ich weiß nicht genau wie wir drei das machen aber es kommt mir so vor als würden wir noch mehr zusammenwachsen als wir es eh schon sind! Wir verhalten uns nicht mehr wie beste Freundinnen sondern sind schon richtige Schwestern geworden. Wir tauschen unser Gewand zusammen, wir laden die anderen zum essen ein, wir weinen gemeinsam, wir lachen gemeinsam, wir feiern gemeinsam, wir schlafen manchmal alle in einem Raum wenn’s einer von uns nicht gut geht, wir tanzen gemeinsam, wir verreisen gemeinsam usw.
Auch wenn wir uns ab und zu in die Haare bekommen (so wie’s Schwestern halt machen) und wir öfter mal streiten (OK, eigentlich nur wenn’s ums putzen geht :D), bin ich so unglaublich froh mit den beiden unter einem Dach zu wohnen. Man fühlt sich einfach nie alleine und immer wenn’s einem schlecht geht ist wer da der einen auffängt und die Sorgen wegtanzt! <3

Positive vibes!

Ich habe ja Anfang August, nachdem ich im Krankenhaus war eine Art „Neustart“ hingelegt und habe versucht ein bisschen was zu verändern, da ich einfach mit mir und der Gesamtsituation komplett unzufrieden war. Ich muss sagen: das hat super geklappt! Ich bin in letzter Zeit wirklich zufrieden und happy (natürlich gibt’s Ausnahmen) und ich bin froh dass alles so gekommen ist wie’s kommen musste. Ich habe gelernt alles in meine eigenen Hände zu nehmen und die Sachen zu akzeptieren die man sowieso nicht verändern kann und genau das ist der Punkt! Wenn man unzufrieden ist, dann kann man doch ganz leicht etwas verändern, man muss sich nur drauf einlassen und ein bisschen mutig sein, dann klappt das Ganze easy!
Ehrlich gesagt hab ich ein bisschen Angst davor, dass die Tage jetzt wieder so kurz werden und das ganze irgendwie nur so nach Herbstdepression ruft aber deswegen werde ich in Sizilien noch genug Vitamin D tanken, dass ich bis Frühling hoffentlich damit auskomme 😀
Ich hab auch gelernt dass es nichts bringt wenn man über Sachen die man nicht beeinflussen kann, zu viel nachdenkt. Manchmal braucht alles ein bisschen Zeit bis etwas funktioniert und nur weil man so viel darüber nachdenkt tritt der Wunschzustand nicht automatisch ein. Am besten man macht sein Ding und macht sich selber happy und dann kommt alles andere schon von alleine! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch mit diesem Gedankenwirrwarr und Lifeupdate eine schöne Woche und ich hoffe es geht euch gut! <3

 

RELATED POSTS

1 Comment

  1. Antworten

    Ulrike

    Oktober 29, 2017

    Antonia,
    ich muss jz mal GANZ ehrlich sagen (na wie denn sonst?🙈) dieser Gedankensalat wurde von dir in einen wunderbaren blogpost verwandelt … du hast mich echt aus einem melancholisch angehauchten Anflug von Herbst(Winter Hamma ja dan dich noch nicht)depression geholt …
    Danke für diese deine Zeilen mit soviel MUT, Zuversicht und allem, was einen gut durch den ersten Winterzeit-Tag bringt!
    Sei gedrückt
    U.
    http://www.ullismulticoloredlittleworld.com

LEAVE A COMMENT