Drei leckere und gesunde Smoothie Rezepte für jede Jahreszeit!

Smoothies. Wir alle lieben sie. Egal ob in einem Glas oder in einer Schüssel als Smoothiebowl. Egal ob pink oder grün – Hauptsache viel und gesund! Da der Sommer zwar jetzt vorbei ist, ich aber finde dass man Smoothies sowieso zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass trinken kann, gibt es heute drei unfassbar gute Rezepte für euch! Ich finde auch dass man Smoothies super als Frühstück mixen kann, da man gleich gut in den Tag startet und der Körper so richtig in Schwung kommt.
Das beste ist auch, dass man in Smoothies gut Reste aus dem Kühlschrank verwerten kann. Melonenkerne, Blumenkohlstrünke, Gurkenschalen, Karottengrün, der halbe Apfel vom Vortag oder die verlassene Karotte im Gemüsefach! Jetzt heißt es also nur noch eines: ran an den Mixer und LOS!

Kohlette

  • 3 Handvoll grüner Kohl
  • 150g grüne Weintrauben
  • 2 Birnen in Vierteln geschnitten
  • 2 Äpfel in Vierteln geschnitten
  • Saft von einer Limette
  • 1/2 TL geschälter Ingwer
  • 200ml eiskaltes Wasser

Ein richtig gesunder, grüner Smoothie der euren Energiestoffwechsel in Schwung bringt, dafür sorgt dass ihr mit Vitamin C versorgt seid und zusätzlich ist auch noch Kupfer und Mangan drinnen – also alles was euer Körper braucht, um richtig arbeiten zu können.

Bevor ich euch die anderen zwei Rezepte vorstelle, will ich euch noch meinen Mixer zeigen – ohne den die Smoothies natürlich nicht funktionieren würden!

Kenwood Blend-XPro* – der Hulk unter den Hochleistungsmixern!

Ich habe freundlicherweise den Blend-XPro von Kenwood zugeschickt bekommen und was soll ich sagen? Ich bin mehr als begeistert. Seit wir den Mixer zuhause haben, gab es mindestens jeden zweiten Tag einen Smoothie aber das Beste ist: man kann noch viel mehr mit dem Mixer machen. Smoothies, Suppen oder sogar gecrushtes Eis. Es gibt direkt am Mixer die Auswahl zwischen den drei Optionen und wenn das nicht praktisch ist, weiß ich es auch nicht. 

Der Blend-XPro hat sechs extra starke Edelstahlklingen mit speziellem Schliff, so dass sie sehr lange scharf bleiben, was an einem Mixer natürlich das Wichtigste ist. Der Motor des Blend-XPro schafft 30.000 Umdrehungen in der Minute, wobei natürlich alle Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.
Was ich auch wichtig finde ist, dass er komplett easy zu reinigen ist und es nicht irgendwie umständlich gebaut ist. So kann ich im Sommer meine kühlen Smoothiebowls mit Eis genießen und im Winter kann ich mir herrliche Suppen zaubern. Perfekter geht’s nicht.
HIER kommt ihr zum Mixer (der gerade sogar günstiger ist!) – schaut doch mal vorbei.

Orient Express

  • 2 Zwetschken
  • 125g Himbeeren
  • 125g rote Weintrauben
  • 3 Feigen
  • 2 Yakult Original
  • 2 EL Chia Samen
  • 150ml eiskaltes Wasser

Die bunte Mischung aus den perfekten Nährstoffen schmeckt nicht nur unglaublich gut – sie sieht auch wahnsinnig fancy aus! Natürlich ist für den Körper alles dabei – angefangen bei Ballaststoffen, Folsäure und Vitamin C, bis hin zu dem Mineralstoff Kalium. 

Warum ist da eigentlich Yakult drinnen, fragt ihr euch jetzt bestimmt! 

„Yakult wurde vor über 80 Jahren vom Wissenschafter Dr. Minoru Shirota entwickelt. Er erforschte verschiedenste Milchsäurebakterien, bis ihm Anfang der 1930er Jahre schließlich gelang, ein bestimmtes Bakterium zu selektieren und zu kultivieren, das all seinen Erwartungen entsprach. Ihm zu Ehren wurde dieses Bakterium Lactobacillus casei Shirota (LcS) genannt.
Yakult ist keine magische Essenz mit einem geheimnisvollen Geschmack, es ist ein fermentiertes Magermilchgetränk und schmeckt frisch und fruchtig. Jedes Fläschchen Yakult enthält mindestens 6.5 Milliarden Lactobacillus casei Shirota Bakterien.

Das besondere an ihnen: sie erreichen den Darm lebend.“

Ich finde das ziemlich genial, deswegen gebe ich oft gerne Yakult in meinen Smoothie. Es gibt das Originale Yakult und Yakult Plus (das ist weniger süß und hat weniger Kalorien) und ich finde beide mega lecker (schmecken auch ohne Smoothie supergut). Ich kann mich zum Beispiel noch gut an früher erinnern, da hat mein Bruder immer Yakult getrunken als er Bauchweh hatte und danach war es wie weggezaubert. Seht euch einfach mal auf der Website um, da erfahrt ihr alles rund um Yakult! HIER lang.

Der Mutausbrüche & Wutausbrüche Special Smoothie

  • 1 gefrorene Banane (geschnitten)
  • 3 gefrorene Nektarinen (geschnitten)
  • 2 Yakult Original
  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren
  • 1 Handvoll gefrorene Heidelbeeren
  • 1 Handvoll gefrorene Ribisel
  • Eiswürfel
  • ein bisschen Wasser

Dieser Smoothie ist perfekt wenn einem heiß ist. Jetzt wo es immer fast unerträgliche Temperaturen hatte, gibt es nichts besseres als einen eiskalten Smoothie zum Lunch! Und wenn ihr einen guten Mixer so wie ich habt, packt der die gefrorenen Früchte natürlich locker und ihr könnt euren eisgekühlten Smoothie genießen.
Peter und ich haben einfach alles gefroren was wir finden konnten und wir sind mehr als happy, weil der Smoothie so lecker geschmeckt hat. Wir haben zusätzlich dann auch noch Leinsamen und Chiasamen reingegeben – yumm!!

Ich hoffe ihr wurdet jetzt inspiriert, um auch wieder mehr Smoothies zu mixen und zu trinken und wünsche euch jetzt ganz viel Spaß damit! Schickt mir übrigens immer gerne eure Smoothies auf Instagram (@mutausbrueche) – ich freue mich, wenn ihr vor Allem unsere Spezialmischung nachmixt 😛

*Der Kenwood Blend-XPro wurde mir umsonst zur Verfügung gestellt, es handelt sich bei diesem Beitrag also um einen durch #prsamples unterstützten Beitrag.




RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT