Wie ich von überall auf der Welt arbeiten kann.

Ihr kennt mich ja. Ich lasse so gut wie nichts unversucht und bin generell 24/7 am tun und machen. Mir fällt es extrem schwer, mich einmal ruhig wohin zu setzen und mich zu entspannen. Mir fallen immer noch 18382 Dinge ein, die ich am liebsten gleich umsetzen möchte. Und wenn ich einmal ein neues Projekt für mich entdecke, stecke ich da gleich extrem viel Energie und Herzblut rein! Wie auch in den letzten Wochen.
Ich habe es hier und auf Instagram noch gar nicht erzählt, da ich erst Mal schauen wollte wie das Ganze laufen wird. Und jetzt ist es soweit, ich erzähle euch mehr über mein 2. Standbein!

Ihr wisst ja dass ich inzwischen Vollzeit blogge und ich würde es gegen nichts auf der Welt eintauschen! Ich kann quasi von überall aus arbeiten – und damit meine ich nicht nur vom Bett oder vom Klo aus, sondern von Miami oder von London! Und genau diese Ortsunabhängigkeit ist das, was ich so liebe! Ich tue Dinge und bin kreativ und kann daneben auch noch überall hin reisen. Das Einzige was ich brauche: mein Handy und Wlan. Okay, und mein Laptop ist natürlich auch nicht schlecht!
Das Bloggen fordert mich schon sehr und beansprucht echt sehr sehr viel Zeit, aber ich wollte und will nicht zu 100% nur von Firmen abhängig sein und hoffen dass sie mir irgendwann mal Kooperationen anbieten um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Irgendwas hat mir noch gefehlt um das Ganze zu „vervollständigen“ und so hat mich eine liebe Kollegin auf die Idee gebracht einfach selbst Beauty-Produkte zu vertreiben und nicht nur zu hoffen dass ich dafür Werbung machen kann. Ich bin kein Makeup Guru aber beschäftige mich trotzdem sehr gerne mit Kosmetik und vor allem mit der HAUTPFLEGE! Ihr wisst ja dass ich sehr starke hormonelle Akne habe und dass ich zwei Jahre lang auf der Suche nach den richtigen Produkten für meine Haut war. Ich habe soo viel unnötiges Geld in unnötige und sauteure Pflege gesteckt, aber nichts hat so wirklich geholfen. Bis ich eine Hautberatung bei einer lieben Freundin gemacht habe, die mir ganz genau erklärt hat wie meine Haut funktioniert und wie man sie richtig pflegt. Ich verwende die Produkte jetzt schon einige Wochen und bin einfach überglücklich sie gefunden zu haben, ich hab euch ja gezeigt wie enorm die Verbesserungen in meinem Gesicht sind, manchmal steh ich vor dem Spiegel und denk mir, dass da ein anderer Mensch steht.

Ich wollte unbedingt, dass es all den anderen Mädels, die mit Akne oder schlechter Haut kämpfen, auch so geht wie mir und nicht mehr täglich ihr Äußeres hinterfragen und sich wieder viel viel wohler in ihrer eigenen Haut fühlen!

Und das lässt sich am besten damit vereinen, wenn ich euch die Produkte selbst zeige, euch ehrlich berate und euch am Weg zu mehr Selbstvertrauen zur Seite stehe. Ich will niemandem blind irgendwelche Produkte andrehen, ich will, dass ihr eure Haut kennenlernt und wisst was sie in welcher Situation braucht – und ich denke das würden alle Mädels mit denen ich täglich unterhalte auch genau so unterschreiben 😊

Nun habe ich meinen 1. Monat abgeschlossen und wollte euch mal bisschen berichten was meine Eindrücke von dem Ganzen sind, da ich am Anfang ja schon ziemlich skeptisch war!

 

  • Was sich sofort bestätigt hat ist, dass ich wirklich von überall auf der ganzen Welt arbeiten kann, alles was ich brauche sind mein Handy, mein Laptop und passables WLAN!
  • Wovor ich eigentlich am meisten Angst hatte, war dass ich misstrauisch war ob man sich da irgendwie lange binden muss, gezwungen wird mindestens so und so viel zu verkaufen sonst fliegt man raus und so weiter und so fort.Wie sich herausgestellt hat waren alle Ängste (wie so oft) unbegründet! 😂Ich kann komplett frei entscheiden wie viel ich arbeiten will, ich kann frei entscheiden welche Produkte ich gut finde und welche vielleicht nicht ganz so toll. Ich bestimme selbst wie viel ich verkaufen will oder eben auch nicht. Denn das hab ich anfangs als Problem gesehen, aus Druck etwas verkaufen zu müssen um irgendwelche Ziele zu erreichen.
  • Besonders Angst hatte ich davor wie ihr alle es aufnehmen werdet, da das ganze Image von so einer Arbeit leider ziemlich runtergezogen wird von Leuten die komplett skrupellos aus dem Nichts Leute anschreiben ob sie nicht für sie oder ihre Firma arbeiten wollen. Ich will da einen ganz anderen Weg gehen und nicht um jeden Preis mehr Umsatz oder Gewinn oder was auch immer erzielen. Ich will euch coole Produkte zeigen die ich selbst benutze und zu 100% unterstütze, ohne dass ich euch damit zuspame. Ich will zeigen, dass jeder schlechte Haut haben kann, aber es für jeden Hauttyp eine Lösung gibt um sich wohler zu fühlen. Und ich will anderen Mädels ihre Möglichkeiten zeigen wie sie ihr Leben selbst gestalten und in die Hand nehmen, ohne dabei irgendjemandem Produkte anzudrehen oder Leute um den Finger zu wickeln.
  • Ich kann jederzeit spontan vereisen, ohne irgendwelche Verpflichtungen gegenüber Vorgesetzten oder sonst wem zu haben! Nächstes Wochenende sind Peter und ich zum Beispiel mal paar Tage in Amsterdam und für den Sommer haben wir auch schon wieder Pläne! 😍
  • Ich kann aufstehen und schlafen gehen wann ich will, ich kann mitten am Tag einfach kurz in den Wald mit meinen Liebsten gehen, um mich zu erholen und kann danach weiter arbeiten – oder eben nicht. Je nachdem ob ich noch Lust habe.
  • Und auch wenn dass hier jetzt alles wunderschön und leicht klingt, es steckt trotzdem sehr sehr viel Arbeit drin. Man muss sich schon echt voll reinhängen um alle Mädels glücklich zu machen und ehrlich zu beraten, zumindest bei mir ist das so.

Versteht mich nicht falsch, es ist natürlich nichts Schlechtes, wenn man einer Fixanstellung nachgeht, ich habe in dem Bereich genauso meine Erfahrungen gesammelt, habe mehrere Praktika gemacht und war ein halbes Jahr in einer PR-Agentur beschäftigt. Nur für mich hat sich in dieser Zeit herauskristallisiert wie wichtig es für mich ist, frei zu sein und mein eigener Chef zu sein, denn nur so kann ich meine Kreativität voll ausleben.

Und in meinem 1. vollen Monat hab ich sogar schon mehr verdient als bei meinen ganzen Sommerpraktika früher 😱

Dadurch das man keine Vorgaben bekommt bleibt es also jedem selbst überlassen einen kleinen aber feinen Nebenverdienst für die Urlaubs- oder Shoppingkassa aufzubauen oder eben auch richtig Gas zu geben und einen mega flexiblen Vollzeit Job mit gutem Einkommen zu erarbeiten! Das liegt ganz bei dir 🙂

Ich kenne schon super viele Mamis, die sich zum Beispiel etwas dazuverdienen wollen und gleichzeitig bei ihren Kindern sein wollen und ich kenn auch viele Studentinnen die sich nebenbei noch etwas aufbauen wollen 😊

So und wieso erzähle ich euch davon?

Weil viele gefragt haben wieso ich denn eigentlich so viel Reisen kann. Ich bekomme von meinen Eltern zum Beispiel nur mehr wenig „Studientaschengeld“ und versuche auch Monat für Monat unabhängiger zu werden, da bei meinem Studium ein Ende in Sicht ist und ich danach unbedingt sofort auf eigenen Beinen stehen will! 😊

Und: Ich suche immer neue Mädels die gleich denken und die sich auch gut vorstellen können, selbstständig zu arbeiten! Falls du also weitere Informationen zu meinem 2. Standbein willst, mit mir und anderen Powergirls im Team arbeiten willst, du auf der Suche nach einem coolen Nebenjob oder generell nach einem Job rund um Hautpflege und Co. bist und von überall aus arbeiten möchtest – dann schreib mir doch einfach eine Direct Message auf Instagram (@mutausbrueche) oder eine Mail an: antonia@mutausbrueche.com

 

Ich freue mich sehr, von euch zu hören <3

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT