• No Products in the Cart

Drei Monate, 20 Ziele.

In letzter Zeit hab ich wieder sehr viel über das Jahr 2017 nachgedacht. Verglichen mit dem Jahr 2016 war 2017 eigentlich schon ein bisschen ernüchternd aber das ist ja wohl auch normal, dass nicht jedes Jahr der Hammer sein kann. (Beziehungsweise teile ich glücklich-sein und es-passieren-tolle-Sachen sowieso nicht in Jahre ein aber wenn man über die Jahre nachdenkt, teilt man das ja irgendwie schon in „gutes Jahr“ und „nicht so gutes Jahr“ ein). Nachdem 2016 ja wirklich unschlagbarer Vorreiter ist, kommt daran nicht so schnell etwas ran.

Alles in allem habe ich versucht, 2017 auch so cool zu gestalten und es sind ja auch wirklich tolle Sachen passiert aber wenn man das Jahr 2017 als großes Ganzes betrachtet, war’s nicht so mein Jahr. Ich hatte oft gesundheitliche Probleme, war mit mir selber unzufrieden und es waren einfach Momente und Dinge dabei, die man gerne ungeschehen machen will. Da das aber nicht geht und ich nicht will, dass mir 2017 mit negativen Beigeschmack in Erinnerung bleibt, habe ich mir überlegt eine Bucket List anzulegen.

Wenn der September vorbei ist, bleiben uns noch drei Monate in denen noch so viel passieren kann und ganz ehrlich, warum soll ich zuhause sitzen und warten bis das Jahr vorbei ist, um endlich wieder gute Sachen zu erleben? Meine Bucket List besteht aus 20 Punkten, die ich 2017 noch machen möchte und ich denke ich werde mir die Liste auch ausdrucken und zuhause aufhängen – dann hab ich einen guten Überblick darüber, was ich schon erledigt habe und was mich 2017 noch erwartet.

Also, here we go:

die „turning 2017 into a good year“ Bucket list.
  • Weihnachtskarten schreiben und verschicken
  • Fünf neue Gerichte kochen
  • Richtig schöne Herbstfotos machen
  • Zwei neue Playlists anlegen
  • Eine neue Serie anfangen und fertig schauen
  • Kekse backen
  • Noch mindestens 25x in’s Fitnessstudio gehen
  • Drei verschiedene Weihnachtsmärkte besuchen
  • Einmal noch außerhalb von Österreich sein
  • Zu mindestens zehn Vorlesungen gehen
  • Mindestens zehn Mal noch feiern gehen
  • Gemütliche Filmabende mit Kakao im Bett verbringen
  • Fünf Prüfungen schreiben
  • Drei von den Prüfungen schaffen
  • 5000 Follower auf Instagram erreichen
  • In drei verschiedene Museen in Wien gehen
  • Fünf neue Bücher lesen
  • Neue Postkarten gestalten und drucken lassen
  • Ehrliche und tiefgründige Gespräche führen, an die man noch lange denken muss
  • Fünf Mal noch weinen vor lauter lachen

Wenn euer Jahr bis jetzt auch nicht wirklich aufregend oder gut war, kann ich euch nur empfehlen, auch so eine Liste anzulegen. Sowas motiviert mich irgendwie wieder richtig, Dinge zu tun und zu erleben und nicht zuhause zu versauern und warten bis das Jahr vorbeigeht.
Selbst wenn euer Jahr ein gutes war, könnt ihr euch ja noch mal in’s Zeug legen und es zu einem superguten machen.
Ich denke nämlich, dass das ganze Glück in unseren eigenen Händen liegt und dass wir nicht warten sollten bis etwas passiert, sondern es selbst schön gestalten und ein bisschen nachhelfen.

 

RELATED POSTS

9 Comments

  1. Antworten

    Kathi

    September 24, 2017

    Ich kann dich voll und ganz verstehen! In machen Dingen war dieses Jahr auch bei mir nicht gerade der vorreiter in Sachen „It’s been a great year“.
    Find das echt eine schöne Idee mit der Liste, gerade die weihnachtlichen Sachen find ich richtig schön

    xx, Kathi

    • Antworten

      Antonia

      Oktober 2, 2017

      Ohje, aber wir haben noch drei Monate Zeit, jetzt wird’s Zeit für einen „positiven turn“. Wünsche dir alles Gute dabei!
      Alles Liebe, Antonia <3

  2. Antworten

    Sina

    September 24, 2017

    Komm zu mir, dann bist du außerhalb von Österreich! Wir schauen auch gerne ganz viel Serie zusammen, Kakao hab ich auch :p
    Eine Weihnachtskarte von dir hätte ich aber echt gern 🙂

    Knutsch dich,
    Sina

    • Antworten

      Antonia

      Oktober 2, 2017

      Ok, DEAL <3
      Die bekommst du ganz bestimmt Liebes <3

  3. Antworten

    mara.

    September 24, 2017

    danke liebe Antonia für diese Anregung! 🙂 genau so eine Liste werd ich mir jetzt auch noch erstellen! 🙂

    Und vielleicht kann ich ja bei ein paar deiner 20 Punkte auch „Teil“ werden?! 😀

    <3 <3

    • Antworten

      Antonia

      Oktober 2, 2017

      Sehr gut, wünsche dir nur das beste dabei! 🙂
      Das kannst du GANZ BESTIMMT liebste Mara <3

  4. Antworten

    Maj-Britt

    September 27, 2017

    Huhu liebe Antonia,

    ich finde das ist eine tolle Idee! Ich finde besonders deine Vorschläge super, denn sie sind nicht so 0815-mäßig. Ich sollte mir auch so eine Liste machen, um das Jahr 2017 zumindest krönend abzuschließen. Danke für die Inspiration. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    • Antworten

      Antonia

      Oktober 2, 2017

      Oh danke dir du Liebe, das freut mich sehr <3
      Mach das, das tut wirklich gut! Alles Gute dabei und alles Liebe <3
      Antonia

LEAVE A COMMENT